Sie sind hier: Startseite > Sportarten > Turnen und Gymnastik > Turnen

2. RTB Liga-Wettkampf 2012

Bericht 12./13.5. 2012 in Monschau


Die Turnerinnen des TuS Ehrenfeld sichern sich schon am 2. Wettkampftag der Landesliga 3 den Klassenerhalt

Platz 5 für den TuS Köln-Ehrenfeld (3). Am 12.5.2012 fand der 2. Wettkampftag in der Landesliga 3 in Monschau statt. Das Ziel Klassenerhalt ist nach diesem Tag gesichert. Mit dem Ergebnis des 1. Wettkampftages landete die Mannschaft des TuS Köln-Ehrenfeld (3) nach Rankingpunkten auf Platz 4 und vermied damit jetzt schon mit 3 Rankingpunkten Vorsprung vor dem 5. Platz den Abstiegskampf. Den 1. Wettkampftag hatten die Mädchen des TuS Ehrenfeld mit einem hervorragenden Platz 4 beendet. Dies konnten sie leider nicht halten und so mussten sie einen Platz abgeben.

Für die Mannschaft mit Johanna Ahrens, Finja Amrhein, Thi Tram Anh Cao, Lisanne Döpke, Nele Ebbers, Nina Esposito, Annika Jansen, Talida Krietemeyer, Stella Lips und Maxine Rougemont begann der Wettkampf mit dem Gerät Stufenbarren. Maxine Rougemont startete mit einer sehr schönen Übung und wurde dafür mit 11,60 Punkten belohnt. Mit gleicher Punktzahl begann auch Stella Lips den Wettkampf. Trotz Verletzung turnte sich Talida Krietemeyer noch mit 11,00 Punkte in die Wertung. Am Schwebebalken musste die Mannschaft aufgrund zweier Stürze, die jeweils mit 1,0 Punkten bestraft wurden, wertvolle Punkte einbüßen. Nina Esposito turnte ohne Sturz ihre Balkenübung und erturnte 11,30 Punkte für die Mannschaft. Thi Tram Anh Cao startete in diesem Wettkampf das erste Mal für die Mannschaft am Schwebebalken. Auch wenn sie es mit ihrer Punktzahl nicht in die Mannschaftswertung schaffte, konnte sie wichtige Wettkampferfahrungen sammeln.

Das dritte Gerät war Boden. Dieses Gerät zeigte sich bei der Mannschaft nicht als Lieblingsgerät, sie ging in der Bodengesamtwertung nur mit Platz 6 vom Gerät. Spitzengerät hingegen war der Sprung. Stella Lips erturnte sich mit dem Sprung Yamashita 13,50 Punkte. Aber auch Nele Ebbers (13,25 Punkte) und Maxine Rougemont (12,80 Punkte) erturnten wertvolle Punkte am letzten Gerät. Am Ende reichte es leider nur für Platz 5, wobei die Endergebnisse der Plätze 4 bis 6 sehr dicht aneinanderlagen. Gerade mal 0,80 Punkte trennten die Mannschaften voneinander.

Mit großer Motivation und ungebrochenem Trainingsehrgeiz freuen sich die Mädels der Mannschaft TuS Ehrenfeld (3) auf den letzten Wettkampftag. Dieser wird im Herbst stattfinden.

Bis dahin bleibt noch genügend Zeit zum Trainieren.
(Christine Chau)

Landesliga 1 - Gute Leistungen am frühen Morgen
Noch sehr müde begann sich die Mannschaft des Tus Köln-Ehrendfeld um 8:15 aufzuwärmen.
Für den Verein gestartet sind dieses Mal Kathy Druee, Marlene Hillmann, Carina Hermanns, Christina Schmitt und Meret Meier. Als erstes Gerät ging es an den Stufenbarren, an dem fast ausschließlich saubere Übungen gezeigt wurden.
Der Start war somit schon um einiges gelungener als noch beim letzten Wettkampf.

Danach ging es an den Balken, an dem glücklicherweise ebenfalls drei sicher durchgeturnte Übungen in die Wertung gelangten. Auch am dritten Gerät, am Boden, klappte erneut alles ohne große Patzer.
Zum Ende hin erturnte sich die Mannschaft am Sprung ihre höchsten Wertungen und beendete somit den Wettkampf solide und ohne Verletzungen.

Insgesamt reichte es für einen fünften Platz, mit dem alle-gemessen an den Leistungen der anderen-zufrieden waren.
(Meret Meier)

Oberliga-Mannschaft
Was kann man sich Schöneres vorstellen, als an einem sommerlichen Sonntagnachmittag nach Monschau in die Turnhalle zum KM 2 Oberliga Wettkampf zu fahren? Richtig: nichts!
Doch es wurde leider ein nur mäßig erfolgreicher Nachmittag für die 6 Turnerinnen des TuS Köln-Ehrenfeld (Anette Böttcher, Andrea Eichel, Andrea Noll, Johanna Becker, Maike Weidner, Sylvia Gasper – tatkräftig unterstützt durch Wera und Agnes), die am Ende Rang 5 belegten.

Der Wettkampf begann mit einem soliden Start am Barren. Nachdem Anette Böttcher und Andrea Noll ihre Übungen sauber durchgeturnt hatten, folgten zwei sehr schöne Darbietungen von Sylvia Gasper und Johanna Becker. Die zwei gezeigten Konter, auch „Flieger“ genannt, schraubten die Wertungen jeweils auf stattliche 12,2 Punkte hoch.

Der olympischen Reihenfolge folgend stand daraufhin der Schwebebalken an – bekanntlich nicht das Lieblingsgerät unserer Mädels. Obwohl von den vier Turnerinnen nur zwei vom Balken stürzten, konnten keine Wertungen höher als 10,8 Punkte erreicht werden. Doch wichtiger als die erturnten Punktzahlen waren die glücklicherweise ausgebliebenen Verletzungen, die so mancher Turnerin noch im Hinterkopf herumspukten.

Am Boden wurden mit konstant guten Leistungen jegliche Mängel vom vorherigen Gerät wettgemacht. Besonders die tänzerisch sehr attraktive Übung von Andrea Noll war äußerst sehenswert und wurde mit 12,7 Punkten honoriert. Abgerundet wurde der Wettkampf durch hervorragende Ergebnisse am Sprung.

Nach den ersten zwei Wettkämpfen rangiert die Mannschaft des TuS Köln-Ehrenfelds im Gesamtklassement auf Platz 3 und hält sich somit alle Chancen für den dritten und letzten Oberliga Wettkampf am 23.09.2012 in Dinslaken offen.
(Andrea Eichel)