Sie sind hier: Startseite > Sportarten > Turnen und Gymnastik > Turnen

Jahresrückblick 2012

Auf ein Neues!

Selber Wettkampf – Deutsche Mehrkampfmeisterschaften, selber Ort – das beschauliche Einbeck, selbe Wettkampfstätten – Turnhalle, Leichtathletik-Stadion und Schwimmhalle, wieder 3 Turnerinnen des TuS am Start – diesmal in der Besetzung Juliane Veit, Andrea Noll und Anette Böttcher, andere Ergebnisse – 12, 17 und 23, selbes Fazit – zu wenig Leichtathletik-Training!

Das die Fakten der diesjährigen DMKM am 15./16.09. in Niedersachsen.

Mit einem zum Vorjahr veränderten Zeitplan starteten diesmal sowohl der Deutsche-8-Kampf W20 als auch der Jahn-9-Kampf W20 erst um die Mittagszeit, so dass die Anreise und Vorbereitung kein Problem darstellte. Beide Wettkampfklassen starteten mit dem Turnen, waren parallel bei der Leichtathletik und Anette ging zum Abschluss dann noch ins Schwimmbad.

Juliane und Andrea fingen am Barren an und turnten sich der olympischen Reihenfolge nach durch die 4 Geräte. Andrea hatte durch Sommerferien, Urlaub und aktuellem Auslandsstudium kaum trainiert, kam aber dennoch ordentlich durch den WK und war bis auf ihre Leistung am Boden sehr zufrieden. Juliane absolvierte, wie gewohnt, einen sehr souveränen Wettkampf ohne Fehler und reihte sich nach dem Turnen auf den vorderen Plätzen ein, so dass es mit gesteigerten Erwartungen zu den letzten 4 Disziplinen ging.

Anette musste hingegen nur 3 Geräte absolvieren und tat dies den Umständen entsprechend, mit Schmerzen im Fuss, erfolgreich - ihre einzige persönliche Bestleistung an diesem Tag erreichte sie am Barren.

Bei angenehmen Temperaturen ging es am späten Nachmittag auf die nahe gelegene Leichtathletik Anlage zu den folgenden 4 bzw. 3 Disziplinen. Juliane und Andrea hatten eine nicht ganz so optimale Reihenfolge erwischt und mussten erst Kugelstoßen, dann zum Schleuderball und abschließend den 100m-Lauf und Weitsprung absolvieren. Wie zu Beginn erwähnt, waren die Ergebnisse weder für den Trainer noch für die Athletinnen zufriedenstellend und auch die Anfeuerungen der mitgereisten Trainer und Fans konnte daran nichts ändern.

Anette kam etwas zügiger durch ihre 3 leichtathletischen Disziplinen, hatte aber nur wenig Zeit sich über ihre Leistungen zu ärgern, da ja noch das Schwimmen anstand. Leider war es ihr nicht möglich, das vorhandene Potential abzurufen und an ihre Bestleistungen heranzukommen.

Das abschließende Schwimmen inkl. Tauchen und Springen war dann wieder mal eine relativ lange und späte Angelegenheit, so dass gegen halb zehn die 100m-Brust den Abschluss eines dann doch langen Tages bildeten. Anette schaffte, angefeuert durch die ausdauernden Fans, einen versöhnlichen Abschluss, blieb aber dennoch weit hinter ihrem Ergebnis vom letzten Jahr zurück.

Mit der Aussicht auf und der bereits vorhandenen Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Rahmen des Deutschen Turnfestes im Mai nächsten Jahres, war die Motivation aber direkt wieder vorhanden – insbesondere für ein ausgiebiges Leichtathletik-Training.

Wir danken Andrea, Wera, Jonas und Arne für die tatkräftige Unterstützung an diesem Wochenende!

NRW -Mehrkampf-Meisterschaften 2012

Schön, wenn man für das recht anspruchsvolle und zeitintensive Mehrkampf-Training belohnt wird! Anette Böttcher sicherte sich bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften in Paderborn im Jahn-9-Kampf (3 Geräte Turnen, 3 Leichtathletik, 3 Schwimmen) bei den über 20-Jährigen den Titel und ließ die Konkurrenz mit 87,05 Punkten weit hinter sich. Ebenso belegte Juliane Veit im Deutschen Achtkampf (4 Disziplinen Gerätturnen, 4 Leichtathletik) souverän den ersten Platz und wurde somit NRW Meisterin mit 86,15 Punkten. Abgerundet wurde dieser Erfolg durch einen 3. Platz von Andrea Noll (83,07), ebenfalls im Deutschen Achtkampf 20+. Alle 3 TuS Mädels qualifizierten sich hiermit für die Deutschen Meisterschaften, die im September in Krodorf/Gleiberg stattfinden. Da der Wettkampf wegen starkem Gegenwind in der Leichtathletik nicht ganz optimal verlief und beim Gerätturnen mancher Fehler noch vermieden werden kann, schauen wir ganz erwartungsvoll in Richtung Deutsche Meisterschaften.

Auch der Nachwuchs des TuS Köln-Ehrenfeld schlug sich anerkennenswert. Im Deutschen Sechskampf Altersklasse 12/13 belegten Lena Cao (15. Platz), Finja Amrhein (16. Platz) und Johanna Ahrens (21. Platz) gute Plätze im Mittelfeld. Sie trotzten dem Gegenwind beim Sprint und Weitsprung, stießen die Kugel bei leichtem Regen und turnten am Nachmittag wirklich schöne Übungen am Boden, dem Stufenbarren und dem Sprung. Gratulation!

B. Dittmar